Logo bloga osteo-health z osteopatią dziecięcą.
OsteoHealthBlog

Osteopathische Technik hilft bei Hals- und Nackenschmerzen und reduziert Angst- und Stressempfinden

Ein Schwarz-Weiß-Foto eines älteren Mannes, der sich den Kopf hält und möglicherweise eine osteopathische Behandlung benötigt.
Osteopathische Technik hilft bei Hals- und Nackenschmerzen und reduziert Angst- und Stressempfinden

Eine Studie von T. Meyers, untersucht den osteopathischen Einfluss auf Hals- und Nackenschmerzen und das Ängstlichkeits- und Stressempfinden bei Büroangestellten.
Mit einer neuartigen Körper-Geist-Behandlung konnten bereits nach 25min Behandlung große Fortschritte erzielt werden.
Die Studie zeigte im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, sofortige und langfristige Vorteile der ’Körper-Geist-Behandlung’, nachgewiesen durch den stärkeren Anstieg der autonomen Balance, sowie eine Reduktion von empfundenen Hals-Schulterschmerzen, Stress und Angst bei Büroangestellte.

Kto jest zainteresowany dokładnymi datami:

Metody: 40 Büroangestellte (34 Frauen, 6 Männer, Altersgruppe: 30-49) mit arbeitsbedingtem Stress und Hals-Schulterschmerzen wurden ad randum in eine Kontrollgruppe (Erholung) oder Behandlungsgruppe eingeteilt. Die Behandlung ’Reaset Approach’ besteht aus einer neuartigen Körper-Geist-Behandlung, die osteopatische Prinzipien integriert. Trait-Angstskala und Stress Fragebögen wurden vor- und 21-Tage nach der Intervention ausgefüllt. Die Ruhe-HFV wurde von der Zeit-Domäne vor und nach der Intervention abgeleitet. State-Angstskala und Schmerz Fragebögen wurden vor und nach der Intervention ausgefüllt. Schmerz Fragebögen wurden am 3. und 21. Tage nach der Behandlung nochmals ausgefüllt.

Wyniki: (Behandlungsgruppe vs. Kontrollgruppe): In der Behandlungsgruppe (vor vs. nach) waren die HFV-Indizes signifikant erhöht (p<0,001) und die Schmerzintensität signifikant reduziert (p<0,001). Die Schmerzintensität war am 3. Follow-up-Tag (vs. vor) in der Behandlungsgruppe (p<0,05) und in der Kontrollgruppe (p <0,001) signifikant reduziert. Am 21. Follow-up-Tag (vs. vor) wurde die Schmerzintensität in der Behandlungsgruppe (p<0,05) signifikant reduziert. State-Angst (vor vs. nach) wurde in der Behandlungsgruppe (p<0,001) und der Kontrollgruppe (p<0,05) signifikant reduziert. Stress-Belastung (vor vs. 21. Tag nach) war in der Behandlungsgruppe signifikant (p<0,05) reduziert. Die Verringerung der Trait-Angst (vor vs. 21. Tag nach) (Behandlungsgruppe: p = 0,09; Kontrollgruppe: p = 0,87) war nicht signifikant.

Superficial Musculoaponeurotic System fascia (SMAS): Anatomy and treatment.

The SMAS (superficial musculoaponeurotic system) supports facial muscles and skin. Rich in elastic fibers when young, it diminishes with age, causing sagging. Mobilizing the SMAS through muscle resistance exercises can enhance facial tone, maintaining a youthful appearance. For detailed methods, see Liem’s „Cranial Osteopathy: Principles and Practice.“

Przeczytaj artykuł

WIĘCEJ ARTYKUŁÓW

Discover the remarkable ways music therapy can enhance healing for patients with traumatic injuries. Learn how music helps control pain, reduce stress, and improve overall ...
The aponeurotic tension model proposes that the superficial musculoaponeurotic systems (CFMAS) of the face, influenced by brain growth and cranial factors, exert tension on the ...
Discover the roots and significance of psychosomatic osteopathy with expert Torsten Liem, exploring its impact on clinical practice, pain treatment, and specialized training methods. ...
Biuletyn Osteohealth

Zapisz się do naszego newslettera

Regularnie wysyłamy biuletyn z filmami, podcastami i artykułami na temat zdrowia.
pl_PLPolish