Logo du blog ostéo-santé avec ostéopathie pour enfants.
OsteoHealthBlog

Douleurs de levage et facteurs d'influence non biomécaniques

Un homme est assis sur un pneu dans une salle de sport et pratique l'ostéopathie sportive.
Douleurs de levage et facteurs d'influence non biomécaniques

Die Begrenztheit isolierter biomechanischer Betrachtungen wurde schon länger diskutiert, auch in osteopathischen Diskursen. Zudem unterscheiden sich biomechanische Lasten nicht wesentlich von an Rückenschmerzen leidenden Menschen und die Art Lasten zu heben. Und last but not least, gibt es Hinweise, dass Schmerzen beim Heben durch multiple nicht-mechanische Einflüsse modifiziert werden. 

Schmerzen beim Heben1

 

Eine aktuelle Studie von 2023 hatte die Untersuchung dieser Zusammenhänge zum Ziel. Es wurden körperliche Arbeiter, die Hebetätigkeiten ausüben, mit und ohne eine Vorgeschichte von hebebedingtem LBP rekrutiert (21 LBP und 20 ohne LBP). Diese nahmen an einer wiederholten Hebeaufgabe teil. Sie verglich nicht-biomechanische Faktoren zwischen Arbeitern mit und ohne hebebedingte Lumbalgie (LBP) in der Vergangenheit. Sekundäres Ziel war die Untersuchung von Zusammenhängen zwischen der Veränderung der Schmerzintensität bei wiederholtem Heben und nicht-biomechanische Faktoren, die in der LBP-Gruppe getestet wurden. Dabei wurde eine Vielzahl von nicht-biomechanischen Faktoren, einschließlich psychologischer, arbeitsbezogener, lebensstilbezogener, gesundheitlicher und psychophysischer Faktoren, erfasst. 

Tatsächlich berichtete die LBP-Gruppe über eine schlechtere Schlafqualität, mehr Muskel-Skelett-Schmerzstellen als nur lumbale Schmerzen und mehr Symptome im Zusammenhang mit Magen-Darm-Beschwerden und Pseudoneurologie im Vergleich zu der Gruppe ohne LBP in der Vorgeschichte. Auch wenn die Studienpopulation klein war und Kausalität nicht direkt geschlussfolgert werden können, entsprechen die Hinweise doch osteopathischem vernetzten Clinical Reasoning: nämlich, dass chronische Schmerzen multiple Wechselwirkungen aufweisen, wie z.B. immunologische, neuroendokrine und Lifestyle – Einflüsse. 

Saraceni N, Campbell A, Kent P, Ng L, Straker L, O’Sullivan P. An Exploration of the Influence of Non-Biomechanical Factors on Lifting-Related LBP. Int J Environ Res Public Health. 2023 Jan 20;20(3):1903. 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9914774/

Checke auch: Das Osteopathie-Selbsthilfebuch. Trias 2021. Bei Amazon.

Superficial Musculoaponeurotic System fascia (SMAS): Anatomy and treatment.

The SMAS (superficial musculoaponeurotic system) supports facial muscles and skin. Rich in elastic fibers when young, it diminishes with age, causing sagging. Mobilizing the SMAS through muscle resistance exercises can enhance facial tone, maintaining a youthful appearance. For detailed methods, see Liem’s „Cranial Osteopathy: Principles and Practice.“

Lire l'article

PLUS D'ARTICLES

The aponeurotic tension model proposes that the superficial musculoaponeurotic systems (CFMAS) of the face, influenced by brain growth and cranial factors, exert tension on the ...
Discover the roots and significance of psychosomatic osteopathy with expert Torsten Liem, exploring its impact on clinical practice, pain treatment, and specialized training methods. ...
Entdecken Sie die Vorteile von Squat Jumps für Ihre Fitness und Gesundheit. Diese dynamische Übung stärkt Ihre Muskeln und verbessert Ihre Ausdauer. Erfahren Sie mehr! ...
Bulletin d'information Osteohealth

Abonnez-vous à notre newsletter

Nous envoyons régulièrement une newsletter contenant des vidéos, des podcasts et des articles sur le thème de la santé.
fr_FRFrench