Logo des Osteo-Gesundheitsblogs mit Kinderosteopathie.
OsteoHealthBlog

Studie zeigt: Positive Patienten­erfahrung und Zufrieden­heit bei osteo­pathischer Behandlung

Eine Frau lächelt, während ein Zahnarzt ihre Zähne untersucht.
Studie zeigt: Positive Patienten­erfahrung und Zufrieden­heit bei osteo­pathischer Behandlung

Eine systematische Übersichtsarbeit von Lam et al. (2019) kommt zu dem Ergebnis, dass osteopathisch manipulative Behandlungen (OMT, engl.: osteopathic manipulative treatment) zu positiver Patientenerfahrung (PE) und Zufriedenheit (PZ) führt und eine gute Behandlungsoption bei bestimmten Erkrankungen darstellt. Sowohl qualitativ als auch quantitativ ließen sich positive Effekte nachweisen. OMT wurde als patientenzentriert, ganzheitlich und gründlich empfunden.

(Patientenerfahrung bezieht sich gewöhnlich auf objektive Ereignisse oder Fakten; während Patientenzufriedenheit, -wahrnehmung und -erwartung Maße sind, die sich auf die subjektive Bewertung des Patienten beziehen.)

Wen die genauen Daten interessieren:

Wen die genauen Daten interessieren:

Methoden: Es wurde eine umfassende Literaturrecherche in sieben Datenbanken durchgeführt: Ovid MEDLINE, Embase, Cochrane Central, Cinahl, AMED, Osteopathic Research Web und OSTMED.DR, um die Primärforschung zu identifizieren, die die PE oder PZ von OMT erhoben hat. Die Ergebnisse aus relevanten Studien wurden zusammengefasst.

Ergebnisse: Bei der Literaturrecherche wurden 322 Referenzen ermittelt, von denen 16 in diese Übersicht aufgenommen wurden, darunter 7 qualitative, 8 quantitative und 1 Studie mit zwei Methoden. Die quantitativen Studien mit verschiedenen Forschungsinstrumenten berichteten über eine Reihe von PE- und PZ-Aspekten, wobei die Daten überwiegend positive Reaktionen der Patienten zeigten. Die qualitativen Studien offenbarten die Wahrnehmung der OMT durch die Patienten. Diese kann man zusammenfassen als patientenzentriert, ganzheitlich, gründlich, sowie als eine Behandlungsoption, die bei bestimmten Erkrankungen wirksam sein könnte. Darüber hinaus ist OMT eine Methode, die eine gute Partnerschaft zwischen Klinikern und Patienten bietet.

Superficial Musculoaponeurotic System fascia (SMAS): Anatomy and treatment.

The SMAS (superficial musculoaponeurotic system) supports facial muscles and skin. Rich in elastic fibers when young, it diminishes with age, causing sagging. Mobilizing the SMAS through muscle resistance exercises can enhance facial tone, maintaining a youthful appearance. For detailed methods, see Liem’s „Cranial Osteopathy: Principles and Practice.“

Artikel Lesen

MEHR ARTIKEL

The aponeurotic tension model proposes that the superficial musculoaponeurotic systems (CFMAS) of the face, influenced by brain growth and cranial factors, exert tension on the ...
Discover the roots and significance of psychosomatic osteopathy with expert Torsten Liem, exploring its impact on clinical practice, pain treatment, and specialized training methods. ...
Entdecken Sie die Vorteile von Squat Jumps für Ihre Fitness und Gesundheit. Diese dynamische Übung stärkt Ihre Muskeln und verbessert Ihre Ausdauer. Erfahren Sie mehr! ...
Osteohealth Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir versenden in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit Videos, Podcasts und Artikeln zum Thema Gesundheit.
de_DEGerman