Logo des Osteo-Gesundheitsblogs mit Kinderosteopathie.
OsteoHealthBlog

Osteopathische Behandlungen helfen Frühgeborenen

Eine Nahaufnahme der Füße eines Babys, die von einem Elternteil gehalten werden.
Osteopathische Behandlungen helfen Frühgeborenen
Eine systematische Übersicht von Lanaro et al. (2017) ergab, dass osteopathische Manipulativbehandlungen (OMT) die Aufenthaltsdauer in Krankenhäuser verkürzte die Behandlungskosten verringerte, im Vergleich zur alternativen Behandlungsgruppen. Die Übersichtsarbeit umfasste 5 Studien, an denen insgesamt 1306 Säuglinge teilnahmen. Der Krankenhausaufenthalt wurde um signifikante 2,71 Tage, durch osteopathische manipulative Intervention, reduziert. Die Studie schlußfolgert, dass osteopathische Medizin signifikant in der Neonatologie hilft.

Wen die genauen Daten interessieren:

Die Methoden: Ergebnisse waren der mittlere Unterschied in der Aufenthaltsdauer und den Kosten zwischen der Osteopathie- und der alternativen Behandlungsgruppe. Eine umfassende Literaturrecherche zu (quasi)-randomisierten kontrollierten Studien wurde von der Gründung des Journals bis Mai 2015 durchgeführt. Für in Frage kommende Studien müssen Frühgeborene direkt in der Wiege oder im Bett behandelt worden sein, und die Manipulativbehandlung muss von Osteopathen durchgeführt worden sein. Eine strenge, Cochrane-ähnliche Methode wurde für das Screening und die Auswahl der Studien, die Bewertung des Risikos von Verzerrungen und die Berichterstattung über die Daten verwendet. Zur Synthese der Daten wurde eine Metaanalyse mit fixem Effekt durchgeführt.

Ergebnisse: 5 Studien, an denen 1306 Säuglinge teilnahmen, erfüllten unsere Einschlusskriterien. Obwohl die Heterogenität moderat war (I = 61%, P = 0,03), zeigte die Metaanalyse aller fünf Studien, dass Frühgeborene, die mit osteopathischen Manipulativtechniken behandelt wurden, eine signifikante Reduktion der klinischen Aufenthaltsdauer um 2,71 Tage aufwiesen (95% CI -3,99, -1,43; P < 0,001). Unter Berücksichtigung der Kosten zeigte die Metaanalyse eine Reduktion in der OMT-Gruppe (-1.545,66 & OV 0556; -1.888,03 & OV 0556; -1.203,29 & OV 0556; P < 0,0001). Keine Studien berichtete über unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit OMT. Die Analyse der Untergruppen zeigte, dass der Nutzen der OMT umgekehrt mit dem Gestationsalter assoziiert ist.

Lanaro D, Ruffini N, Manzotti A, Lista G. Osteopathic manipulative treatment showed reduction of length of stay and costs in preterm infants: A systematic review and meta-analysis. Medicine (Baltimore). 2017;96(12):e6408.

Superficial Musculoaponeurotic System fascia (SMAS): Anatomy and treatment.

The SMAS (superficial musculoaponeurotic system) supports facial muscles and skin. Rich in elastic fibers when young, it diminishes with age, causing sagging. Mobilizing the SMAS through muscle resistance exercises can enhance facial tone, maintaining a youthful appearance. For detailed methods, see Liem’s „Cranial Osteopathy: Principles and Practice.“

Artikel Lesen

MEHR ARTIKEL

The aponeurotic tension model proposes that the superficial musculoaponeurotic systems (CFMAS) of the face, influenced by brain growth and cranial factors, exert tension on the ...
Discover the roots and significance of psychosomatic osteopathy with expert Torsten Liem, exploring its impact on clinical practice, pain treatment, and specialized training methods. ...
Entdecken Sie die Vorteile von Squat Jumps für Ihre Fitness und Gesundheit. Diese dynamische Übung stärkt Ihre Muskeln und verbessert Ihre Ausdauer. Erfahren Sie mehr! ...
Osteohealth Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir versenden in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit Videos, Podcasts und Artikeln zum Thema Gesundheit.
de_DEGerman